fbpx

Eigentlich wollte ich an diesem Wochenende zum ersten Modul meiner Mediatoren-Ausbildung nach München reisen. Stattdessen gab es ein Corona-Alternativ-Programm zu Pfingsten.

Tagsüber habe ich mich auf der Online-Akademie mit dem Thema “Abolitionismus” – Theorie zur Abschaffung von Gefängnissen – beschäftigt. Dort ist auch das Foto mit dem Kuchengitter enstanden.

Im Garten sind pünktlich die Pfingstrosen erblüht.
Zum besseren Abzeichnen setzt Lisa sich nach draußen.
Rose ohne Dornen Zeichnung
Kunstwerk zur Geschichte “Die Rose ohne Dornen”

Am Samstag

spielen die Kinder den ganzen Tag über mehr oder weniger friedlich vor sich hin.

Während ich auf dem Balkon Wäsche aufhänge, sind die Kinder im Garten.
Die ersten Kirschen können geerntet werden.
Kirschohrringe machen Spaß!
Jetzt haben wir schon 19 Gläser Marmelade eingekocht. Hier gibt es Holunderblütengelee mit Orange, Apfel und Kirsche.
So schön sortiert sieht das selten aus. VIelleicht bringt die neu eingerichtete Lego-Ecke etwas?

Das Highlight am Sonntagmorgen ist die Kinderkirche im Live-Stream.

Kindergodi
Voller Einsatz beim Singen.
Schnecken Terrarium
Außerdem der Renner: Schnecken (Achtung! Wortwitz!)

Schneckenrennen werden mit größter Sorgfalt und Präzision durchgeführt. Vorab haben wir recherchiert und besprochen, was Schnecken brauchen, um sich wohl zu fühlen. Im Pappkarton mussten sie nur kurz ausharren, jetzt haben wir ein großes Terrarium. Jeden Morgen gibt es frische Blätter, der Kot wird entfernt und Wasser aus der Sprühflasche eingespritzt.

Stilleben mit Terrarium, Holunderblütensirup, Pfingstrosen, Malzeug und Esstisch.

Jetzt ist schon Juni. 80 Tage seit der Corona-Zeitrechnung.

Gestern ist mir ein tolles Wort begegnet: Coronacoaster

Die “Corona-Achterbahn”
beschreibt die Höhen und Tiefen einer Pandemie. 

An dem einen Tag liebst Du Deine heile kleine Welt, 
machst lange Spaziergänge, 
backst Kuchen oder
werkelst im Garten herum. 

Am nächsten Tag ist Dir zum Weinen zumute, 
Du trinkst Gin Tonic zum Frühstück, 
isst nur Fastfood 
und vermisst Menschen, 
die Du eigentlich nicht mal magst. 

Huiiiii – genießt Du die Fahrt noch?

Was andere so erlebt haben, liest Du beim Wochenende in Bildern auf Grossekoepfe.