fbpx

Als Du Dich auf das Abenteuer “Mann mit Kind” eingelassen hast, warst Du voller Optimismus. 

Wie schwer kann das schon werden? Ich liebe diesen Mann, ich mag Kinder und komme auch gut mit ihnen klar.  Das wird schon. 

Du unterstützt Deinen Partner, wo Du nur kannst und stellst Deine eigenen Bedürfnisse ständig hinten an. Das kostet Dich viel Kraft. Du wünschst Dir Unterstützung, Wertschätzung oder einfach nur Verständnis. Jedes Mal wieder ist es unglaublich niederschmetternd, wenn sich die Kindsmutter aus der Verantwortung zieht. Deine Hoffnung auf Besserung schwindet dahin. Manchmal bist Du tagelang traurig und hast das Gefühl, Du fängst immer wieder von vorne an, Dich mit der Situation abzufinden. Du liebst Deinen Partner und auch sein Kind hast Du gern, aber oft fühlst Du Dich eingeengt, bist gestresst von allem, sehnst Dich nach Zweisamkeit und fühlst Dich einfach nicht zugehörig.

Mit der Zeit hast Du festgestellt, dass es doch die eine oder andere Baustelle gibt, die sich nicht von selbst löst.

Okay, Hand aufs Herz. Steckst Du auch im Hamsterrad fest?

Ein Teufelskreis aus den besten Absichten, enttäuschten Erwartungen, Abgrenzung, schlechtem Gewissen und Selbstzweifel. 
Hast Du manchmal das Gefühl, genau darin festzuhängen? Vielleicht schon seit Jahren? In diese Falle kannst Du leicht direkt am Anfang des Patchworklebens tappen. Genauso gut ist es aber möglich, in dieser Schleife jahrelang stecken zu bleiben.
Wie geht es Dir? Findest Du Dich darin wieder?
Und:
Möchtest Du endlich aus dem Stiefmutter-Hamsterrad raus?

Hallo, ich bin Marita. 

Ich bin Mutter von zwei Mädchen (7 und 8) und Stiefmutter von meinem Bonussohn (12). Ihn kenne ich schon, seit er 1,5 Jahre alt ist. Vor 3 Jahren ist er zu uns gezogen. Seit Corona leben wir im wöchentlichen Wechselmodel. Ich weiß, wie hart die Zeit vor, während und nach den Umgängen ist. Ich kenne das Stiefmutter-Hamsterrad von innen und weiß, wie Du es schaffst, aus diesem Kreislauf auszusteigen

Ich bin Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation. Mein Herzensanliegen ist es, Stiefmütter und Patchworkfamilien dabei zu unterstützen, wertschätzend miteinander umzugehen. Das ist die Basis für ein harmonisches und glückliches Familienleben – und ich begleite Dich genau dahin! 

Was andere darüber sagen… 

Mir haben sich viele Handlungsspiel-räume geöffnet. Ich habe gelernt, meine Bedürfnisse und Gefühle zu ergründen. Ich habe festgestellt, dass Gespräche und Konflikte auf einer anderen/ tieferen Ebene stattfinden können.

Kerstin

Vielen Dank für die spannende Vorlage!  Dadurch wird mir immer wieder bewusst, wie wichtig es ist, auf mich selbst zu achten. Das ist sicher generell eine meiner größten Baustellen.

Nele

Am wichtigsten fand ich, dass man immer versuchen sollte, sich klarzuwerden, was warum passiert. Und wie man es schafft, seinen eigenen Akku immer wieder aufzuladen. Das macht gelassener.

Nina

Ich bin einfach glücklich, wenn ich als Person wachsen kann und die Gewaltfreie Kommunikation gibt mir viele Anregungen und Möglichkeiten dazu. Vielen Dank für die hilfreichen E-Mails, die du schickst. Sie unterstützen mich bei meinem Lernprozess.

Eva