“Unterhalten sich drei Zahnbürsten…” Das klingt irgendwie wie der Anfang von einem Witz. Ist aber nur ein Stück Alltagskunst, die ich in unserem Badezimmer entdeckt habe. Das Genre beschreibt “die Darstellung des Alltäglichen”. Achtung, jetzt wird es noch poetischer. Kant sagt, dass das Schöne die Erkenntnisfähigkeit des Menschen reflektiert. Das hat mich inspiriert, mal mit anderen Augen hinzuschauen.

Alltagskunst Zahnbürste

Unsere morgentliche Pilatessession könnte man sich auch in Stein gemeißelt vorstellen.

Alltagskunst Pilates

Kunst auf dem Spielbrett. Die vier Abschnitte sind laut meiner beiden Kinder “das Vorschulzimmer”, “die Leseecke”, “den Kindergarten” und “die Kuschelecke” . Dazwischen in der Mitte ist der Flur. Das finde ich auch viel kreativer als einfach nur farbige Felder zum Abzählen.

Alltagskunst Spielen

Stillleben mit Teddy, mehreren Spielbrettern und Glassteinen.

Alltagskunst Stilleben

Mein Mann hat mir vom Einkaufen einen Strauß Tulpen mitgebracht. Die ersten Frühlingsboten. Klassisches Gemälde-Motiv.

Alltagskunst Tulpen

Kunst und Kulinarisches. Unsere Waffeln sind dieses Mal überhaupt kein bisschen am Waffeleisen festgeklebt. Bildschön! Ein Traum, sage ich euch!

Alltagskunst Waffeln

Am Nachmittag haben wir eine kleine Radtour gemacht. Am spannendsten waren die zugefrorenen Pfützen. Wenn man mit dem Stiefel größere Stücke Eis rausklopft, kann man diese auf dem Boden zerspringen lassen. Das sieht aus wie Glasscherben.

Alltagskunst Radtour

Danach wurde fleißig fürs Abendessen geschnippelt. Das wunderschöne “Katzenhandtuch” auf Lisas Kopf ist auch ein kleines Kunstwerk. Darunter kann Nyda nämlich wunderbar die ganze Nacht über einweichen… Mehr sage ich zu diesem kleinen Mama-Wermutstropfen mal nicht 😉

Alltagskunst Pilze

Tadaa, die Pilzpfanne ist geglückt. Dazu gibt es Kartoffelkuchen und etwas Rohkost. Lecker!

Alltagskunst Essen

Sonntag machen wir einen Ausflug in den Taunus. Mit Schnee hatten wir gar nicht gerechnet. Wunderschön!

Alltagskunst Taunus Alltagskunst Stämme

Zum Abschluss noch ein Highlight der Alltagskunst: Wenn der Pailettenpulli funkelnde Lichtpunkte zaubert. Die durften eine ganze Zeit lang über die Zimmerdecke, den Tisch und alle einzelnen Teller tanzen. Kleinigkeiten, die glücklich machen.

Alltagskunst Glitzer

Findest Du auch einen Alltagskunst-Moment in eurem Wochenende? Erzähl mir davon in den Kommentaren! Ich bin gespannt auf neue Blickwinkel.

Mehr Wochenende in Bildern gibt es bei grosseköpfe.