fbpx

Ich bin total in Weihnachtsstimmung! Endlich ist der erste Advent! Jetzt darf offiziell geschmückt, genascht und sich eingekuschelt werden. Die „Heilige Familie“ ist übrigens auch Patchwork – Josef als Stiefvater. Ich liebe diese Figur schon seit meiner Kindheit.

Die Oma hat ein großes Paket geschickt mit Büchern, Basteleien und jeder Menge Süßkram. So kann unser Wochenende beginnen.

Der Samstag startet mit einem schönen Spaziergang. Im Taunus liegt der erste Schnee!

Kochen ist Liebe. Der Große werkelt mit Papa in der Küche. Es gibt Tortellini mit Käsesoße.

Hausmusik am Samstagnachmittag. Seit langer Zeit habe ich meine Gitarre rausgeholt und gemeinsam mit den Kindern musiziert.

Die Kinder klimpern etwas auf dem Klavier. Außerdem sind Klanghölzer, Triangel und Rhythmus-Eier im Einsatz. Da kommt Freunde auf!

Beim Plätzchenbacken und Verzieren helfen alle Kinder mit.

Das sind ganz einfache Ausstecher nach dem Rezept:

300 g Mehl, 200 g Margarine, 100 g Zucker, 1 TL Backpulver, 1 Pk Vanillezucker.

Abends gemütlich vor dem Fernseher chillen. Auch das ist Patchwork im Advent. Erst sind die Kinder dran…

…dann mache ich mir einen gemütlichen Filmabend mit meiner Freundin und „The Greatest Showman“.

Advent, Advent, die erste Kerze brennt

Okay, ich gebe es zu. Der Adventskranz ist nicht selbst gebunden und gebastelt, sondern schlicht gekauft. Ich finde ihn trotzdem wunderschön.

Nach dem Pfannkuchen-Frühstück geht es wieder ab nach draußen.

So viele bunte Blätter! Daraus muss sich doch etwas zaubern lassen…

Lisa hat eine Idee. Work in progress…

Fertig ist das Mandala! Eine Dame mit Hund und ein Radfahrer haben sich schon drüber gefreut. Wie schön!

Pflichtprogramm am 1. Advent ist natürlich „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“.

Ich finde zwar die Stelle doof, wo sie sagt „Es ist halt nur die Stiefmutter und nicht die echte“ – aber da stehe ich drüber.

Juhu, ich habe auch einen Adventskalender.

Apropos, Adventskalender: Das erste Türchern flattert am 1.12. in Dein Postfach. Einfach hier anmelden: Gelassen durch die Weihnachtszeit. Der Adventskalender für (Bonus)Mütter – Deine tägliche 5-Minuten-Auszeit.

Was andere Familien am 1. Adventswochenende erlebt haben, kannst du hier anschauen.

Ich wünsche Dir eine wunderschöne, entspannte Adventszeit!

Der Adventskalender für (Bonus)Mütter. Deine tägliche 5-Minuten-Auszeit

Der Adventskalender startet am 1.12. Du erhältst dann jeden Tag eine Mail mit einer kurzen Geschichte und einem Video. Dabei wirst du Bonusmama "Sabine" durch ihre Adventszeit begleiten. 

Gönn dir eine tägliche Auszeit nur für Dich selbst. So kommst du gelassen durch die Adventszeit.

Das hat geklappt!

Pin It on Pinterest

Share This