Unsere Woche war von den verschiedensten Krankheiten geprägt: Mama Husten, Papa Rücken, die Kleine Finger verletzt und der Große Fieber. Deshalb wurde er außerplanmäßig am Freitag von seiner Mama abgeholt. Am Freitag gönnen wir uns einen entspannten Abend im Schwedischen Möbelhaus. Leider war das Kinderparadies schon voll besetzt. Aber die Pfeiljagd durch die Ausstellung ist ja auch ein echter Klassiker.

Drinnen spielen - Schwedisches Möbelhaus

Wenn meine Große auf ihrem geflochtenen Zopf geschlafen hat, sehen ihre Haare am nächsten Morgen so aus. Hachja, einfach traumhaft, oder?

Drinnen spielen - Locken

Am Samstag gab es mal wieder Regen, Regen und noch mehr Regen. Deshalb haben wir uns ganz viele Beschäftigungen für drinnen ausgedacht. Es begann mit einer ausgedehnten Malstunde. Die Kleine ließ sich auch von ihrem bandagierten Finger nicht aufhalten.

Drinnen spielen - malen

Manche Ausmalbilder sind einfach dämlich. Aber so ein buntes Zebra hat dann doch wieder seinen Reiz.

Drinnen spielen - Ausmalbild

Währenddessen hat die Große ein komplettes Buch gezeichnet. Könnt ihr erkennen, wen sie hier abgebildet hat? “…Mit feurigen Augen, einer Zunge so lang und Stacheln am Rücken, da wird’s einem bang.”

Drinnen spielen - Grüffelo

Natürlich standen auch diverse Brettspiele auf der Tagesordnung.

Drinnen spielen - Labyrinth

Das Kinderzimmer wurde in eine riesige Höhle verwandelt.

Drinnen spielen - Höhle

Und da auch viele Kuscheltiere und Puppen zum Spielen verwendet wurden, gab es am Abend eine Menge aufzuräumen.

Drinnen spielen - ZImmer

Am Sonntag haben wir uns dann noch um eine neue Fensterdeko gekümmert. Die Vögel stimmen schon etwas auf den Frühling ein.

Drinnen spielen - Fensterdeko

Ein bisschen frische Luft haben wir zwischendurch auch geschnappt. Für Kinder reicht die kleinste Pfütze zum Spielen.

Drinnen spielen - Schiffchen

Morgen geht dann auch bei uns die Schule wieder los.

Mehr Wochenende in Bildern findest Du bei grossekoepfe.